kurze Einführung

Suqian, eine Stadt im n?rdlichen Teil der Provinz Jiangsu, ist die jüngste bezirksfreie Stadt von Jiangsu mit einer Gesamtfl?che von 8.555 km2 und besitzt 5,9236 Millionen Einwohner am Ende 2019. Sie geh?rt zum Ausstrahlungsgebiet des Huaihai-Wirtschaftsgürtels, des Küsten-Wirtschaftsgürtels und des Yangtse-Wirtschaftsgürtels. Ihre weite Ebene, fruchtbaren Felder und miteinander verschachtelten Flüsse und Seen bilden die "Heimatstadt der Pappeln", "Heimat der Wasserprodukte", "Heimat des berühmten Alkohols", "Heimat der Blumen“ und "Heimat der Kokons". Seit dem Altertum ist Suqian bekannt für die günstige geografische Lage. Im Norden ist sie benachbart mit der Provinz Shandong, im Süden verbindt sie Yangtse-Fluss und Huai Fluss. Sie liegt zwischen dem Gelben Fluss und Yangtse-Fluss und dient als Knotenpunkt von Peking und Nanjing. Die Stadt ist auch eines der Zentren für Evolutionsbiologie und eines der Zentren für den menschlichen Ursprung. In diesem Hintergrund wird sie als das ?Heilige Land des Lebens“ bezeichnet.